Tolle Ergebnisse bei den Mathematikwettbewerben

Wir gratulieren all unseren kleinen und großen Mathematiker*innen zu ihren Erfolgen!


Mathematikwettbewerbe 2021

Trotz Corona waren unsere Mathematik-Talente auch in diesem Schuljahr sehr erfolgreich beim Känguru-Wettbewerb und der Mathematikolympiade! Wir gratulieren allen Preisträger*innen ganz herzlich! Besonders ehren möchten wir Benjamin Yu aus der 8a. Er hat bei beiden Wettbewerben einen ersten Platz belegt und sich für die Landesrunde der Mathematikolympiade qualifizieren können!

Känguru-Wettbewerb 2021

Vor den Osterferien war es wieder soweit. Viele unserer Schüler*innen machten sich zum Känguru-Sprung bereit und nahmen an dem Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. 

Alle Teilnehmer*innen erhalten auch in diesem Jahr eine Urkunde und einen kleinen Preis.

Eine Besonderheit des "Känguru der Mathematik" besteht darin, dass es sich um einen Multiple-Choice-Wettbewerb handelt, so dass Schüler*innen eine gefundene oder auch nur erahnte Lösung nicht exakt schriftlich begründen müssen - im Unterschied zu den Gepflogenheiten im Mathematikunterricht. Die Schüler*innen können und sollen sogar bei einigen Aufgaben spekulieren, indem sie z.B. mit dem Ausschlussverfahren zur Lösung gelangen.Für einen Teil der Aufgaben reichen bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht, bei einem weiteren Teil ist ein tieferes Verständnis des Schulstoffs und der kreative Umgang damit notwendig. Eine Reihe von Aufgaben also,  die sich sehr gut eignen mathematische Arbeitsweisen unterhaltsam zu trainieren.

Der Känguru-Wettbewerb findet seit 1991 in Europa statt, seit 1995 auch mit deutscher Beteiligung. Europaweit nehmen jährlich fast sechs Millionen Schüler*innen teil (die meisten davon aus Russland). Die besten fünf Prozent jedes Jahrgangs erhalten zu einer Urkunde und einem kleinen Sachpreis zusätzliche Preise (z.B. Bücher, Spiele). 

Dieses Jahr war durch die pandemischen Rahmenbedinungen europaweit die Anzahl der Teilnehmer natürlich geringer und alles einfach etwas anders. So fand der Wettbewerb nicht in allen Ländern am gleichen Tag statt und die Schüler*innen konnten häufig die Aufgaben nur von zu Hause aus bearbeiten. Umso schöner ist es, dass sich so viele dem Wettbewerb gestellt haben! Wir gratulieren ganz herzlich allen unseren Preisträger*innen!

  1. Preis: Anna Fuchs (5e), Onur Alp Can (7d), Benjamin Yu (8a), Wilhelm Voigt (8a)

  2. Preis: Jonathan Zirwes (7d), Aydemirski Aleks (9b)

  3. Preis: Dorian Hops, Johanna Hüsgen (beide 5a), Philip Reich (6d), Iyer Tanmay (9c), Niklas Vahrenkamp (Q1)

Mathematik-Olympiade 2021

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 200.000 Schüler*innen teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/1962 zurückreichende Tradition. Dieser Wettbewerb ist ein Stufenwettbewerb - die Leistungsstärksten einer Stufe qualifizieren sich für die nächstfolgende Stufe, ähnlich den Olympiaden im Sportbereich: Es gibt eine Schul- und eine Regionalrunde, sowie eine Landes- und Bundesrunde.

Seit 1960 stellen sich Schüler*innen anspruchsvollen und komplexen Mathematikaufgaben.

Die Mathematik-Olympiade ist ein anspruchsvoller Wettbewerb, bei dem es besonders auf die Dokumentation und Erklärung des eigenen Lösungsweges ankommt. Die Schüler*innen müssen in allen Runden jeweils drei bis vier Aufgaben aus den Bereichen Kombinatorik, Algebra und Geometrie in bis zu dreieinhalb Stunden in ihren jeweiligen Altersklassen bewältigen. Mathematisches Geschick, Exaktheit und Kreativität im Umgang mit den mathematischen Problemstellungen werden den Teilnehmer*innen abverlangt, um zielführende Lösungsstrategien zu finden. Häufig reichen die Inhalte über den Schulstoff hinaus und man braucht Ausdauer sowie Freude beim Knobeln.

Bereits zum 33. Mal führte der Rhein-Kreis Neuss in diesem Schuljahr die ersten beiden Runden der Mathematikolympiade für junge Mathematik-Talente durch. Teilnehmen konnten alle Schüler*innen aus dem Rhein-Kreis Neuss.

Wir sind sehr stolz, dass sechs unserer Schüler*innen sich für die Kreisrunde qualifizieren konnten und die Klausur mit großem Erfolg gemeistert haben.  Wir gratulieren ganz herzlich allen unseren Preisträger*innen und ganz besonders Benjamin Yu aus der 8a, der sich durch seine besonderen Leistungen in der Regionalrunde für die Landesrunde der Mathematikolympiade qualifizieren konnte! 

Preisträger*innen der Regionalrunde

  1. Platz: Benjamin Yu (8a, Qualifikation zur Landesrunde!)

  2. Platz: Shiyan Gu, Shashank Ramasamy Vembanan, Philip Reich (alle 6d)

  3. Platz: Kirsten Schmidt (6a), Wilhelm Voigt (8a)