Lehrerkabarett - Eine Rezension

Es war ein sehr abwechslungsreicher und witziger Abend!


Lehrerkabarett 2018: How I met your Mataré 

Vom 19. bis 21. September, um jeweils 18:30 Uhr konnte man einen Abend der anderen Art mit seinen Lehrern erleben. Das amüsante Kabarett wurde von den MataRégenten vorgetragen. Für Erwachsene kostete das Theaterstück 8 Euro. Es dauerte zweieinhalb Stunden inklusive 20 Minuten Pause. Die Lehrer griffen moderne und umstrittene Themen auf wie z.B.: Lernzeiten, G8, moderne Technik und Politik. Die Kaberettisten trugen Lieder, Gedichte und Sketche vor. Der Abend bot auch eine

Herr Belthle überzeugt als alter Hase im Dienst.

witzige Darbietung von dem alltäglichen Lehrer-Leben, was auch Klausurenkorrigieren und die Reaktion von anderen Leuten auf ihren Beruf beinhaltete. Frau Keller beeindruckte mit ihrer Luftgitarren-Einlage und ihrer fulminanten Stimme das Publikum. Herr Belthle nahm die Rolle des alten Hasen im Dienst gekonnt an und zauberte den Zuschauern das ein oder andere Lächeln ins Gesicht. Anja Queck überzeugte vor allem in ihrer Rolle als leidende Pädagogiklehrerin, die sich in Erdkunde versucht. Herr Altschaffel und Frau Billen hingegen stellten die morgendliche Parkplatzsituation liedlich getroffen dar. Frau Piel und Frau Rosenow begeisterten, neben ihren Sketchen, vor allem mit ihren Tanzmoves. Die MataRégenten verabschiedeten sich mit dem Lied ,,Mataré mit freundlichen Grüßen", besonders das hat dem Publikum gefallen.

Die Lehrer die mitmachten waren: Stefan Altschaffel (der auch Regie führte), Katrin Keller, Friedhart Belthle, Lisa Billen, Rebekka Piel, Jennifer Rosenow und Anja Queck. Die Plakatgestaltung übernahmen Herr Altschaffel und Frau Piel. Das Programmheft gestaltete Stefanie Altschaffel, Herrn Altschaffels Ehefrau. Ein besonders großer Dank geht an das Technikteam.

 

Lisa Görgemanns, 9b